Das tic-tac Männchen – Gruselgeschichte

Hey Pandas,

Hier ist einer meiner Gruselgeschichten die ich kenne, wenn ihr Lust habt könnt ihr sie ja mal lesen…:

Eines Abends wollten die Eltern von Lara ins Theater gehen. Sie machten sich fertig, doch dann kam eine Nachricht im Radio: „Achtung, achtung! Das Tic-Tac Mördermännchen ist aus der Irrenanstalt ausgebrochen! Bitte schließen sie alle Türen und Fenster, damit es in der Nacht nicht reinkommt.“

Laras Eltern schließen alle Türen und Fenster, und gingen dann los. Lara putzte sich die Zähne, und ging ins Bett. Schnufi, Laras Hund, leckte Lara immer an der Hand, wenn etwas war. In der Nacht wachte Lara auf, da Schnufi sie an der Hand geleckt hatte. Der Grund: Man hörte ein „tic tac, tic tac..“.

Lara stand auf um nach zu gucken. Im Bad war der Wasserhahn nicht richtig zu gedreht. Sie drehte ihn zu und ging wieder ins Bett. Nach einiger Zeit wurde Lara wieder an der Hand geleckt. Es war wieder ein „tic tac“ zu hören, doch diesmal schien es aus dem Keller zu kommen.

Lara ging die Treppe runter, die zum Keller führte. Bei jedem Schritt wurde das „tic tac“ lauter. Sie öffnete die Tür, das „tic tac“ war jetzt ganz laut zu hören. Sie machte das Licht an.. sie schrie. Schnufi hing halb geköpft an einem Seil. Mit Blut geschrieben stand an der Wand: „Das Tic-Tac Männchen war hier..“ Doch eine Frage steht bis jetzt offen.. wer leckte Lara an der Hand wenn Schnufi im Keller war…?

Na? Angst gekriegt? Morgen folgt die nächste!

Byebye, Lelita

Ein Kommentar zu “Das tic-tac Männchen – Gruselgeschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s