2. Kapitel „Schwarze Liebe“

Hey zusammen!

Jaja ich weiss – letzte Woche habe ich geschrieben dass das zweite Kapitel noch am Wochenende erscheinen wird.. 😳 Aber mir ist das so „einiges“ dazwischen gekommen.. 😀

Ich hatte den Teil schon angefangen, nur wusste ich nicht wie weiterfahren. Manchmal hat man einfach eine falsche Phase oder Laune um weiter zu schreiben 😛

Ich denke es wird dann jetzt jede Woche ein Kapitel neu dazukommen.

Hier ist Teil zwei…:

************************************************************************************************

KAPITEL 2. 

Der Wind wurde immer stärker, und meine lange, braune Haare schlugen mir ins Gesicht, was ziemlich unangenehm war. Ich strich sie mir immer wieder vergeblich aus dem Gesicht.

Am Himmel türmten sich immer mehr pechschwarze Wolken auf. Und wenn ich pechschwarze meine, dann ist das auch so. Es schien fast so dunkel wie in der Nacht zu sein, oder wie bei einer Sonnenfinsternis. Doch plötzlich erschien ein kleiner heller Punkt – ganz oben am Himmel. Ich sah den leuchtenden Punkt immer näher kommen. Langsam wurde der Punkt zu einem Schatten einer Gestalt. Ich konnte nicht entziffern was es war. Wie näher das Etwas kam, desto besser konnte ich erkennen das es ein Mensch war. Bin ich denn jetzt schon so verrückt dass ich Geister sehe? Dann haben die anderen alle wohl doch Recht, das ich mir immer zu viel einbilde mit Schicksal und so. Ich glaube auch an das Horoskop. Schon vieles was dort drinn stand ist mir wirklich passiert. Meine Familie war eigentlich überhaupt nicht religiös, ich aber auch nicht. Ich denke einfach dass es so etwas wie Schicksal gibt, wofür du bestimmt bist.

Plötzlich landete der vorhin noch schwarze Schatten vor meinen Füssen, und alle Aufmerksamkeit war wieder auf die Gestalt gerichtet, welche mich aus meinen Gedanken gerissen hat.

Ein Junge, in ganz schwarzer Kleidung wie ich. Er trug ein schwarzes zerfetztes T-Shirt mit einem ebenso schwarzen Rollkragenpullover darunter. Seine schwarzen, langen Jeans überdeckten seine Schuhe. Seine Haut war blass, und auf den ersten Blick erinnerte er mich an einen Vampir. Und was wenn er einer war? Wenn er nur gekommen war um mich zu beissen und auch in ein solches Monster zu verwandeln? Ich zitterte. Mein ganzer Körper bebte. Ich fröstelte und hatte kalt und heiss zugleich.

Er kam auf mich zu und  meine Augen weiteten sich vor Schock, doch ich konnte mich nicht bewegen. Ich blieb erstarrt sitzen und starrte ihn einfach an. Es war ihm überhaupt nicht unangenehm, dass ich ihn so anstarrte. Im Gegenteil – er stolzierte auf mich zu ohne seine Augen von mir zu wenden. Mein Herz begann so heftig zu schlagen, als wolle es mir gleich aus der Brust springen. Mein Brustkorb wird wohl gleich explodieren.

Seine schwarzen, zerzausten Haare flatterten im Wind. Er hat eine  Narbe am Kinn und ein Piercing an der Unterlippe. Ich konnte erkennen dass seine Mundwinkel zuckten.

Als er dann vor mir stand, und sich zu mir herabbeugte, konnte ich seine schönen geschwungenen Lippen betrachten. Ich speicherte mir jedes Detail seines Gesichts. Seine grünen Augen blinzelten mich sanft an. Er öffnet sein Mund um ihn dann vergebens wieder zu schliessen. Anscheinend sucht er noch nach den richtigen Worten.

„Was machst du hier?“, war dann das einzige was er rausbrach.

Ich sah ihn verwirrt an. Was meinte er damit? Zu blöd um meinen eigenen Mund zu öffnen und im eine Antwort zu geben sass ich immer noch ihn anstarrend da.

Er räusperte sich und wiederholte seine Frage. „Warum bist du hier am Strand?“

Dann endlich konnte auch ich mich aus der Trance wecken und ihm antworten.

„Warum sollte ich nicht hier sein?“, fragte ich barsch zurück.

„Du solltest nicht hier draussen sein im Regen, du wirst nur krank. Geh rein.“

„Ich bleibe wo ich –“ da schnitt er mir das Wort ab.

„Geh jetzt rein.“ Ich konnte das Feuer seines Zorns in den Augen sehen, auch in seiner Stimme konnte man den wütenden Ausdruck, aber irgendwie immer noch die sanfte Art erkennen. Ich hiefte mich empört auf und lief mit hoch gestrecktem Kinn davon. Ich blickte noch einmal zurück, als ich auf den Dünen oben war.

Da war er bereits verschwunden. Meine Gedanken kreisten wild in meinem Kopf herum.

Wer ist er? Was will er von mir? Wie kommt er zu mir? Warum ich? All auf diese Fragen hatte ich leider keine Antwort. Mein Kopf tat beinahe weh. Jedenfalls glaubte ich das. Klitschnass rannte ich den Pfad Richtung Internat zurück.

************************************************************************************************

Sooo… Und nächste Woche wird dann auch SICHER (versprochen) Kapitel 3 erscheinen.

Werbeanzeigen

Anne Frank

Hallo ♥ C:

Ich leebe ! :D Ja ich bin am Freitag zurück gekommen , aber hatte noch keine Zeit zu bloggen :?

Als ich in Amsterdam war , haben wir das Anne Frank Haus besucht. Und weil ich weiß , das viele von euch nicht wissen wer das ist will ich heute über sie bloggen c:

Alsoo .. Anne Frank wurde am 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main geboren sie war Jüdin , und lebte zur Zeit , wo Hitler über Deutschland herrschte. Zur der zeit herrschte auch der Krieg. Alle Juden mussten von dort an den Judenstern  immer auf der Kleidung tragen , damit jeder wusste “ hier kommt ein Jude “ . Hitler hatte viele Gesetze über Juden frei gegeben ; Juden dürfen nach 8 Uhr nicht mehr raus , sie dürfen nicht mit Bus & Bahn fahren etc. Anne & ihre Familie zogen , als Anne ca. 6 Jahre alt ( hab ich vergessen ;$ ) war in die Nederlande. Dort fand sie Freunde & ging auch in die Schule.  Als Hitler dann auch noch alle Juden töten wollte , weil er wollte , dass alle Menschen gleich sind, versteckten sich Anne ihre Schwester , Mutter , Vater & 3 Bekannte. Nie durften sie raus . Manchmal brachten Bekannte ihnen Essen & Trinken.Im Alter von 13-15 Jahren ( 1942 – 1944 ) schrieb Anne Tagebuch. ( Als sie starb , hat ihr Vater es  gefunden & als richtiges Buch freigegeben . Ich lese es zur Zeit c; ) Als Anne & der Rest gefunden wurden , wurden sie , wie viele ander Juden , vergast . Eine echt schlimme Geschichte ;/

Auch heute noch gibt es Menschen die für Hitler waren man  nennt sie “ Nazis “. Ja Leute , ich hoffe ihr habt es so einiger Maßen verstanden ;D Ich finde das echt schlimm und musste mitten im Buch auch schon weinen .. ;/ Falls ihr noch fragen habt schreibt ein Kommi (:

Ich weiß jetzt nicht , ob ich noch so oft bloggen kann , wegen der Schule .. Ich versuchs ;D

1. Kapitel „Schwarze Liebe“

Heyo !

Heute stelle ich euch schon das erste Kapitel von der Geschichte „Schwarze Liebe“ vor. Das erste Kapitel ist ziemlich lange, und nach meiner Meinung nach auch noch nicht so spannend (obwohl ich es selbst geschrieben habe 😆 ). Aber zuerst müsst ihr schliesslich noch etwas über die Hauptperson(en) erfahren. Dann will ich nicht mehr lange um den Brei herumreden, und lasse euch das erste Kapitel lesen…

************************************************************************************************

KAPITEL 1.

Es war an einem kalten Frühlinsnachmittag, der Wind sauste um die Häuser so dass sein lautes Pfeiffen zu hören war. Lou  verzog sich wieder einmal an den Strand, denn das Internat war ihr einfach zu öde. Alle hacken dort immer rum auf ihr rum, vor allem die Frau Trosch. Immer hat sie etwas zu meckern. Entweder ist es über ihr unaufgeräumtes Zimmer, über ihre Verhaltensweise (welche in diesem Internat eigentlich gefördert werden sollte) oder ihre Klamotten. Louisa fiel ziemlich auf unter den anderen, das musste man schon sagen. Alle trugen weisse, pinke und beige Röcke mit Blusen. Sie dagegen trug schwarze Baggys mit ebenso schwarzer Baggyjacke und schwarzer Schminke. Kurz – sie ist ein Emo.

Seit dem ihr Vater den Autoumfall hatte und ihre Mutter dann wieder mit dem Rauchen begonnen hatte, wurde ihr das einfach alles zu viel. Sie konnte nicht mehr richtig denken, brachte in der Schule nicht mehr die gewünschten Leistungen und fremdete sich immer mehr von der Aussenwelt ab. Da ihre Mutter nur Hausfrau war, und eigentlich nie einen Job hatte, begann sie zu klauen. Das Geld das sie vom Sozialamt bekamen reichte ihr nicht. Bei einem Überfall in einem Schmuckladen wurde sie dann gefasst. Sie wurde wegen mehreren Überfällen angeklagt und bekam zehn Jahre Gefängnis. Lou wurde dann auf dieses Internat geschickt. Das letzte was sie je wollte.

All an diese Dinge musste Lou immer wieder denken.

Als ich aus meinem Gedankenwandel endlich wieder in die Realität schaute, merkte ich dass das alles nicht nur erfunden ist. Nein, es ist mein wahres Leben. Wieso musste das alles nur immer mir passieren? Alle anderen verstanden mich hier auch nicht. Die blufften immer nur von ihren ach so tollen und reichen Eltern, welche ich nie gehabt habe.

Ich liess meine Gedanken noch ein bisschen schweifen, und sah mir den Strand an. Er lag da so wie ich ihn schon immer kannte. Der Sand war weich, die Wellen waren wieder einmal riesig. Denn dieser Frühling war anders als die anderen, er war viel stürmischer. Es regnete jeden Tag, aber mir machte das nichts aus. Ich sass einfach klatschnass da, und dachte nach. Für mich gab es keinen besseren Ort als den Strand um nachzudenken. Der Himmel war von grauen Wolken bedeckt, und als ich in den Himmel schaute plätscherten mir die Regentropfen ins Gesicht. Kein Mensch war zu sehen. Aber wer wollte auch an einem solchen tag an den Strand?

Irgendwie fürchtete ich mich langsam, denn es wurde auch schon langsam dunkel. Ich wusste nicht wieso, sonst war ich immer am liebsten nachts draussen. Aber heute war der Himmel anders, die Wolken schweiften so schnell über den Himmel…

************************************************************************************************

Teil zwei wird wahrscheinlich eher Ende Woche erscheinen, oder auch erst am Wochenende. Aber diese Woche folgt der nächste Teil sicher noch! 😉

P.S. Ihr findet alle Kapitel ab jetzt auch immer in der Seite „Schwarze Liebe“ 😉

Geschichte

Hey zusammen 😀

Was habt ihr am Wochenende alles so gemacht? Also ich hab‘ vor allem gelernt, gelernt und gelernt…

Welchen Tag mögt ihr eigentlich am Liebsten der ganzen Woche?

Also, dann nun zur Überschrift des Artikels. Vielleicht denkt ihr jetzt, ich schreibe die ganze Biografie über mich xD Nein, nicht ganz. Ich habe mit einer Geschichte begonnen. Die Richtung ist Fantasy und Roman. Das mögen vielleicht nicht alle, aber ich mag diese Richtungen halt am liebsten. Auch Action liegt drinn, aber Romane und Fantasy lese ich am liebsten :mrgreen:

Aber der erste Teil gibt es noch nicht heute. Zuerst einmal den Prolog… 😉

___________________________________________________________________

PROLOG

Es war alles kalt. Graue Wolken bedeckten den Himmel. Kein einziger Sonnenstrahl war zu sehen. Doch plötzlich regte sich etwas – ein schwarzes Geschöpf tauchte aus dem Boden auf. Nebel verschlechterten die Sicht.

Ein schwarzer Engel näherte sich dem weinendem Mädchen, das eingehüllt in einem Tuch im nassen Sand am Strand „Black Hell“ sass.

Er sprach leise mit zarten Worten auf das Mädchen ein.

„Ich werde dir nichts tun.“ Das Mädchen begann zu lächeln als es ihn so zärtlich flüstern hörte. Seine sanften Gesichtszüge glichen ihrem verstorbenem Vater.

Das Mädchen fragte ihn mit scheu in der Stimme, ob er weiss wo ihr Vater ist.

Er wusste es genau. Doch er befolgte den strengen Codex von Pazu. Er wusste auch, das er dem Mädchen nicht helfen konnte. Doch etwas regte sich in seinen Gefühlen. Er hatte doch keine? Als Engel wurden die ihm schliesslich alle geraubt. Er spürte aber sein schnellen Herzschlag, als er sich dem Mädchen näherte. Sie war wie eine Droge.

Langsam verschwand er wieder mit den Wellen. Sie blickte ihm nach, bis er nicht mehr zu sehen war. Sie wusste, er ist ihre Rettung.

___________________________________________________________________

Ich hoffe ich konnte euch so schon einmal ein bisschen für die Geschichte interessieren. Aber ein Prolog sagt ja meistens noch nicht viel über die Geschichte aus, und ist vor allem noch in Rätsel gehüllt. ;D

Also seid gespannt! Ich schreibe die Geschichte also alleine… Sie ist nicht kopiert oder so. Die Ideen für die Geschichte kommen von Hannah [Lyra] und mir.

P.S.: ich werde dann für die Geschichte auch eine Seite einbauen, damit man immer alle Teile auf einen Blick hat.

Sims 3 „Einfach tierisch!“

Hey 😀

Wie versprochen schreib‘ ich jetzt noch mehr über das Einhorn von Sims 3. Aber zuerst noch eine Umfrage, für die ihr nur einen tag Zeit habt zum Voten! Also votet bitte, es ist mir wichtig 😉

Also eine Seite mit Cheats (also nicht so richtige Cheats, die Simsmacher haben die eingebaut o:), dann welche Bilder von meinen Reisen nach China, Frankreich oder Ägypten (obwohl dort war ich noch nicht… Die Mumien machen mir Angst o.o). Aber Frankreich ist ganz schön spannend 🙂 Dort gibt es seeeeehr viele Grüfte *.* Auch die Nektarherstellung (Wein) kann man dort lernen. Ich hab schon gaaanz viel Trauben bei mir zu Hause, viele Weine (die über 1000 Jahre alt sind) und auch eine eigene Herstellung. Die Kampfkunst von China habe ich auch schon gelernt 😀

So – jetzt mal fertig mit Gefassel und wir kommen (Respektive ich) nun endlich zum Einhorn. Eigentlich habe ich zuerst ein Wildpferd verfolgt (ich Stalker xD), dann habe ich das unbeschreibliche, hübsche, wundervolle, schöne, glänzende, seltene Einhorn gesehen *.*

Das war mal tiiiief in der Nacht. Das kommt auch nur spät, und geht um vier Uhr morgens einfach BUMM wieder o.O

Und da habe ich in der Nähe des Einhorns naher auch noch einen Zwergigel gefangen! Der war so süss :3 Den habe ich gleich in ein Terrarium gesteckt 😛

Und jetzt mach‘ ich auch schon mal Schluss. Ich muss noch lernen o: Wir haben nächste Woche drei rieeeesen Tests angesagt.

Happy Halloween & Täuschung & Sims

Hey Menschen, Aliens und alle sonstigen die ‚grad mein Artikel lesen ^__^

Hattet ihr auch ein schauriges happy Halloween? 😀 Ich war mit paar Freunden (zu acht xD) unterwegs. Zuerst hab‘ ich mit zwei andern Freundinnen ein paar kleine Kinder terrorisiert ( 😳 ), also ein bisschen Angst gemacht, sie die ganze Zeit verfolgt, und blöde gelacht.. xD Danach waren wir dann noch alle zusammen unterwegs, und sind dann bei jedem von uns zu Hause vorbei gegangen um Süsses zu sammeln. Jaaa, wir wollten nicht bei andern klingeln 😛

Und jetzt habe ich euch noch ein Bild mitgebracht, oder eben eine Täuschung

Schaut NUR auf den roten Punkt, konzentriert euch voll auf ihn, nur ihn anstarren o:

Seht ihr den blauen Kreis danach auch nicht mehr? 😀 Ich habe ihn schon beim ersten mal gar nicht mehr gesehen, einige brauchen da ein Weilchen bis sie sich gut auf den Punkt konzentrieren können.

Und heute habe ich auch einmal ein paar Bilder von Sims. Ich halte da eh immer jeden Moment fest :mrgreen: Habt ihr das Spiel „Sims 3 einfach tierisch“ denn schon? Also meine Favoriten bei Sims 3 sind ja nach wie vor „Late Night“ und „einfach tierisch“.

Für die, die sie nicht haben: Bei Late Night kann man ein Promi werden, das heisst, wenn du berühmt wirst kannst du Autogramme verteilen, kriegst ab und zu mal Rabatte (das heisst du brauchst nicht den vollständigen Preis zu zahlen) oder du wirst (wenn du ein 5-Sterne-Star bist) mit der Limousine abgeholt. Jetzt gibt es aber natürlich auch ein Nachteil: Paparazzis! Sie sind wirklich immer und überall. Sie laufen auf deinem Grundstück rum, wenn du es nicht eingezaunt und mit Tor abgesperrt hast, und fotografieren alles. Wenn sie dann ein peinliches Foto haben, geht das schnell in der Stadt rum und du wirst ausgelacht :s Also aufpassen, was privat bleiben sollte, sich dann zuerst in den Keller verdrücken.

Bei einfach tierisch (wie es schon sagt) kann man Tiere kaufen und so weiter… Dazu werde ich aber morgen noch ein Artikel schreiben 😀 Muss jetzt nämlich noch lernen.. -.- Hier noch kurz ein Bild, wo ich von dem Einhorn gesegnet wurde (sehr selten!!! Seeeehr schwer zu finden! Und wenn es euch segnet, dann ist das noch seltener! :mrgreen: )

Und dann noch mein Mensch von Nahe 😀

Gefällt er euch? Da im Hintergrund ist noch so Glanz, weil das Einhorn mich gesegnet hat 😉 Da glänzt man dann die ganze Zeit.